vielleicht ist all das nur eine übung im kopfausschalten im denkstillstand eine schaukel für den mut





  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/rotesfahrradmaedchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ich war beim zahnarzt und trinke gerade
eine riesige tasse kaffee.
ich trage meine allerliebsten neuen wollsocken
und muss gleich duschen gehen und später in die bib.
ich hab badeanzüge bestellt und einen neuen wintermantel
sowie eine wunderschöne blaue frühlingsjacke erkreiselt.
daumendrücken, dass sie passen.

heute:
brot backen ausprobieren.
zur post. usb kabel kaufen.
spaghetti kochen.
abends todmüde ins bett fallen?
leben kann manchmal echt verdammt anstrengend sein.
[aber wenigstens ist da ein gefühl. von lebendigkeit oder ein stetiges weiterkommen. auch, wenn mich all das verdammt müde macht.]

.
2.2.17 11:08




Heutige Erkenntnis: Ich kann nicht schreiben während ich Musik höre.


Ich bin todmüde, denke an Essen, Kaffee, Badeschaum.
Meine Bedürfnisse haben sich auf das primitivste eingeschränkt
und ich versuche verzweifelt, mit einem Paradoxon zurechtzukommen, das ich mir selbst eingepflanzt habe.
Aber ich lebe. Vielleicht ist das das Wichtigste. Zumindest in den kommenden Wochen, weil da Deadlines und eine Schubkarre voll Motivation in mir.
Ich hab Kaugummi gekauft und The Shins gehört.
Heute morgen hatte ich gute Laune und meine Haare werden
immer länger und vielleicht dank neuerstandenem Glätteisen
bald noch ein bisschen länger.
[ein versuch.]
Ich vergesse jedesmal das Fell für meinen Fahrradsattel wenn ich aus dem Haus gehe und bin heute von der Sonne überrascht worden.
Alltag. Kleinigkeiten. Alles wichtig und auch nicht.


Desweiteren versuche ich mich im Finden meiner
Konzentrationszeiten [definitiv nicht morgens weil da
kopfweh und unausgeschlafenheit], im Erfüllen eines
neugedachten Plans vom Leben ohne Denken (naja; fast.),
verbringe Mittagspausen in Einkaufszentren, wühle
mich durch Diplomarbeiten, Artikel und Bücher und versuche,
der ewigen Selbstrechtfertigung zu entkommen.

[manchmal hab ich lust auf einen neuen kopf]
1.2.17 18:47



doppelzeittage!
1.2.17 00:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung